Meisnertechnik

Die Technik von Sanford Meisner ist ein professionelles schauspielerisches Handwerk, das weltweit unterrichtet wird und Grundlage vieler berufstätiger Schauspieler ist. Durch ihren Fokus auf Wahrnehmung und eigenen Impulsen bietet sie eine besondere Qualität, die in anderen Schauspieltechniken nicht zu finden ist. 

Eine Grundübung der Meisner-Technik ist die „Repetition“. Durch genaues Zuhören und Wiederholen der gesagten Worte, wird die Aufmerksamkeit auf den Spielpartner verlagert, sodass es einem möglich ist, instinktiv und wahrhaftig von Moment zu Moment zu reagieren.

Es ist ein Zuhören, das über die Worte hinausgeht. Was nehme ich an der anderen Person wahr, was sie nicht sagt? Was drückt sie in ihrem Verhalten aus? Und was macht das mit mir? Wie lässt es mich fühlen und reagieren?

Auch in einer Szene liegt der Fokus auf deiner Wahrnehmung und deinem Empfinden, nicht auf dem wortwörtlichen Inhalt eines Textes. Denn dieser könnte ohne dich, mit dem wer du bist, nicht lebendig werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass ein nächster Moment nicht durch den Text entsteht, sondern dieser entsteht durch dich. Nicht die Worte bestimmt dein Erleben, sondern dein Erleben die Worte und somit den nächsten Moment.

Sowohl in London als auch in New York wurde mir die Meisner-Technik von Dozenten gelehrt, die mit William Esper oder Larry Moss zusammengearbeitet haben.

Gerne gebe ich mein Wissen in Form von Workshops und Coachings weiter. Bei Interesse kannst du mich gerne kontaktieren.